WANUKA Propolis Tropfen 20ml ohne Alkohol

12,99 

64,95  / 100 ml

Wanuka Propolis Tinktur

Zutaten:

  • Wasser
  • Macrogol-Glycerol-Hydroxy-Stearat
  • Propolis

Es handelt sich um ein reines, ursprüngliches Naturprodukt und wird als harzartiges Material beschrieben. Das enthaltene Harz entspringt aus mehreren Quellen, beispielsweise von verschiedenen Bäumen und Pollen. Dazu kommen Speichelsekrete der Tiere und ätherische Öle der Pflanzenwelt. Der Bienenleim setzt sich aus mehr als 300 chemischen Verbindungen zusammen und beinhaltet auch Mineralien, Eiweiße, sowie einige Vitamine.

Übersicht:

50 bis 55 % Harze
30 bis 40 % Bienenwachs
5 bis 10 % ätherische Öle
5 bis 10 % Blütenpollen
3 % organische Stoffe
2 % Mineralien, Spurenelemente und Vitamine
Wenige Eiweiße, Gerbstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Aldehyde

Die Vitalstoffe wie Vitamin H, Selen oder Zink kommen zwar nur in kleinsten Mengen vor, wirken dafür in ihrer Gesamtheit. B-Vitamine, Kalzium, Kalium, Eisen, Kupfer, Magnesium, Mangan, Vitamin A, C und E tragen zum positiven Wirkeffekt bei.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Vorrätig

Produkt enthält: 20 ml

Artikelnummer: Wanuka-Propolis-Tropfen-20ml-Ohne Kategorie: Schlagwörter: , , , , ,

Beschreibung

Wanuka Propolis Lösung – ohne Alkohol

Auch Bienenkittharz genannt, birgt die besondere Substanz viele positive Eigenschaften. Propolis Lösungen und Tinkturen sind in der alternativen Medizin bekannt und als hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel geschätzt. Bereits in der Antike, sprich vor hunderten Jahren, wurde der Wirkstoff zur Behandlung von Wunden genutzt. Im Folgenden erzählen wir Dir gerne mehr über den natürlichen Helfer unserer Wanuka Propolis Tinktur mit dem besonderen Schutzeffekt.

Propolis, Tradition und Herkunft

Seit Jahrhunderten wird der „Bienenstoff“ für unterschiedliche Zwecke gebraucht. Von der Einbalsamierung von Mumien bis hin zur Unterstützung der Gesundheit. Die alten Griechen erkannten den Schutz vor Infektionen im Bienenstock und wurden zum Namensgeber: Pro (Front) Polis (Stadt), übersetzt heißt es „Verteidiger der Stadt“.

Die Römer versorgten die Wunden ihrer Soldaten mit Propolis Salbe oder reichten es als flüssiges Tonikum zur Stärkung des Befindens der Männer. Während die Römerinnen ihrer Haut damit pflegten und sich verschönerten. Bienen und deren Produkte hatten damals einen besonders hohen Stellenwert und wurden als göttlich angesehen. Es ist bekannt, dass viele Pharaonen als Bienenkönig benannt wurden und die Honigbiene oft als Ornament diente.

Woraus besteht Propolis?

Es handelt sich um ein reines, ursprüngliches Naturprodukt und wird als harzartiges Material beschrieben. Das enthaltene Harz entspringt aus mehreren Quellen, beispielsweise von verschiedenen Bäumen und Pollen. Dazu kommen Speichelsekrete der Tiere und ätherische Öle der Pflanzenwelt. Der Bienenleim setzt sich aus mehr als 300 chemischen Verbindungen zusammen und beinhaltet auch Mineralien, Eiweiße, sowie einige Vitamine.

Übersicht:

50 bis 55 % Harze
30 bis 40 % Bienenwachs
5 bis 10 % ätherische Öle
5 bis 10 % Blütenpollen
3 % organische Stoffe
2 % Mineralien, Spurenelemente und Vitamine
Wenige Eiweiße, Gerbstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Aldehyde

Die Vitalstoffe wie Vitamin H, Selen oder Zink kommen zwar nur in kleinsten Mengen vor, wirken dafür in ihrer Gesamtheit. B-Vitamine, Kalzium, Kalium, Eisen, Kupfer, Magnesium, Mangan, Vitamin A, C und E tragen zum positiven Wirkeffekt bei.

Woraus die Rohpropolis am Ende tatsächlich besteht, ist regional sehr verschieden. Jede untersuchte Propolis-Probe wird ein Unikat und ein Produkt ihrer Umwelt sein. Du erkennst es schon an der Farbe und Beschaffenheit, denn die Propolis Essenz kann gelblich-braun bis grünlich aussehen. Je nach Standort des Bienenstocks und der umliegenden Flora wird auch die gewonnene Propolis ausfallen. In Europa sind meist Fichten, Birken und Rosskastanien involviert. Dazu kommen reiner Naturharz und Pollenbalsam.

Die gesamte Masse wird von fleißigen Bienen als Baustoff für den Bienenstock verwendet, zum Beispiel um Fluglöcher wieder abzudichten oder um Risse zu reparieren. Aber vor allem, um Bakterien, Viren und Pilze abzutöten, damit der Stock und die wertvolle Brut geschützt bleiben. Das Überleben will schließlich gesichert sein, den im Stock geht es heiß her. Durch die hohen Temperaturen können sich Erreger wunderbar einnisten, weshalb die Propolis überlebenswichtig ist. Sie hemmt das Wachstum der Eindringlinge, die sich bei der hohen Lufttemperatur viel zu schnell ausbreiten würden.

Kontrollierte Herstellung der Wanuka Propolis Lösung

Ein tüchtiges Bienenvolk kann jährlich zwischen 50 und 500 g Propolis erbringen. Mit der Gewinnung ist dann der Imker lange beschäftigt, indem er die Rohpropolis aus den Waben schabt und sorgsam aufbewahrt. Als hochwertige Rohstoffe können die sogenannten Stopfwachse dann nach Wunsch weiterverarbeitet werden. Beispielsweise zur Tinktur, Salbe oder auch zum praktischen Spray.

Unsere einzigartige Essenz enthält Alkohol und natürliche, regional produzierte Propolis vom Imker: aus erster Hand! Dank der extrahierten Formel kann Dein Körper die vielseitigen Wirkstoffe des Bienenprodukts optimal aufnehmen. Du kannst das Destillat innerlich und äußerlich täglich anwenden, um umfänglich von der antioxidativen Wirkweise zu profitieren. Mische es einfach unter Dein Müsli.

Bitte trage das natürliche Bienenprodukt nicht auf offene Wunden auf!

Welche Anwendungsgebiete gibt es?

Je nach Herkunft und Inhaltsstoff der Propolis setzt sich die Wirkkraft derer zusammen. Eine gesicherte Verteilung kann zwar nicht gewährleistet werden, dennoch wird das Naturgemisch seit Jahrhunderten (auch) prophylaktisch eingesetzt.

Übersicht der Wirkungsmöglichkeiten:

– antiviral
– antibakteriell
– antimykotisch
– wundheilungsfördernd
– entzündungshemmend
– antioxidativ
– antikarzinogen
– antiallergisch

Die antimikrobielle und virostatische Wirkung sind für viele Befürworter der Bienenharz Essenz Hauptgrund für die regelmäßige Anwendung. Zur Stärkung der Abwehrkräfte und für eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Erreger jeder Art (Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18610553/).

Für Heilpraktiker eine sinnvolle Überlegung gegenüber Antibiotika, die oftmals das Mikrobiom (natürliche Darmbesiedelung mit guten Bakterien) vernichten. Das Naturstoffgemisch hat aber viele weitere Anwendungsmöglichkeiten, wie wir Dir im Folgenden beschreiben.

Das Kittharz gilt auch als Radikalfänger und hilft gegen oxidativen Stress, was Wissenschaftler in einem Tierversuch darlegen konnten. Enthaltene Flavonoide werden dafür maßgebend angeführt, welche die aggressiven, zellschädigenden Sauerstoffverbindungen ausmerzen.

Auch die Förderung der Wundheilung ist für viele Nutzer ein großer Vorteil, weshalb sie die Propolis Tinktur von Wanuka regelmäßig anwenden. Zur Linderung von Entzündungen ist es begehrt, beispielsweise im Mund- und Rachenbereich (Quelle: https://ichgcp.net/de/clinical-trials-registry/NCT01431729). Gegen Zahnfleischentzündungen und ähnliche leichte Beschwerden wird es von uns auch oft verwendet. Übrigens: Die Wirkung von Propolis soll der von Acetylsalicylsäure (ASS) doppelt überwiegen (Oxford-Studie: S.Stangaciu, T. Schachtner 1999).

Rheumatiker berichten über die Verwendung von Propolis Salbe, um die Schmerzen lokal zu lindern. Des Weiteren konnte in Tierversuchen eine antikarzinogene Tendenz beobachtet werden. Gezielte Dosen von Propolis konnten die Teilung der Krebszellen stoppen. Allerdings müssen die Substanzen Artepillin C, Clerodanditerpenoide, Benzofurane und CAPE enthalten sein, um diese Wirkung zu erzielen. Wie oben erwähnt ist nicht jede Mixtur gleich, da es sich um ein individuelles Naturprodukt handelt.

Was Allergien wie den lästigen Heuschnupfen betrifft, kann Propolis desensibilisierend wirken, obgleich die Substanz selbst Allergene enthält. Damit solltest Du als Betroffener sehr vorsichtig umgehen und im Zweifel einen Arzt in den Versuch miteinbeziehen.

Hochwertige Rohstoffe für die Haut

Die kontrollierte Herstellung von Wanuka Propolis Tinktur kann auch der Haut dienlich sein. Sie ist unser flächenmäßig größtes Organ und braucht gute Pflege. Das enthaltene Kupfer fördert die Elastizität des Hautmantels und Selen bringt den begehrten Anti-Aging-Effekt. Zink rundet das Schönheitspaket passend ab und stärkt auch noch die Haare. Die antibakterielle Wirkung kann das Hautbild hinsichtlich Mitesser und Akne verbessern, wenn die Tinktur lokal aufgetragen wird.

Wird Propolis bei Tieren angewendet?

Auch in der Veterinärmedizin hat sich der Bienenkitt bewährt. Als Vorbeugung gegen Würmer, aber auch zur Förderung der Wundheilung in Form von Salben. Eingesetzt bei OP-Wunden, soll die Narbenbildung erfolgreich vermindert werden, wie Tierärzte berichten. Verabreiche das Bienenprodukt in Absprache mit dem Arzt, um Deinem Tier die korrekte Behandlung zu gewährleisten.

Was müssen Allergiker bei Propolis beachten?

Wenn Du stark allergisch auf Bienen- und Wespen-Stiche reagierst, solltest Du diese Produkte meiden. Konsultiere im Zweifel vorher Deinen Arzt und frage nach. Setze das Bienenprodukt umgehend ab, sobald Du einen unerwünschten Effekt bemerkst. Bei bekannter Propolis Überempfindlichkeit darfst Du diese Produkte nicht anwenden.

Schwangere und stillende Frauen dürfen Wanuka Propolis Tinktur nicht verwenden!

Es ergibt Sinn, vorab einen kleinen Allergietest auf eine Kontaktallergie durchzuführen, indem Du ein paar Tropfen der Lösung auf dem Handinnengelenk aufträgst. Binnen 15 Minuten sollte sich weder Juckreiz noch eine Rötung oder gar Schwellung zeigen.

Die Eigenbehandlung von Beschwerden hat Grenzen, vor allem, wenn Du unter einer chronischen Erkrankung oder einer schweren Diagnose leidest. Bitte setze Dich auch dann zuerst mit Deinem Facharzt in Verbindung. Sicher ist sicher!

Wenn Du unsere Wanuka Propolis Tinktur kaufst, achte auf die korrekte Aufbewahrung. Lagere es in einem dunklen Raum und kühl, jedoch nicht unbedingt im Kühlschrank.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 100 kg
Größe 2 × 2 × 6 cm
Marke

Wanuka